Norawank

Besonders aufgrund seiner Lage vor den rötlich schimmernden Klippen der Schlucht des Amaghu ist dieses Kloster ein echter Höhepunkt jeder Armenienreise. Es erwartet Sie eine der malerischsten Kulissen des Landes. Zur Klosteranlage gehören die zweistöckige Muttergotteskirche Surb Astvatsatsin, die Hauptkirche Surp Karapet sowie die Gregorkirche Surp Grigor mit ihrem Tonnengewölbe. Im 13. und 14. Jahrhundert war Norawank der Sitz der Bischöfe von Siounie und somit ein wichtiges religiöses Zentrum des Landes.