Schäki

Mit dem Panorama der schneebedeckten Gipfel des hohen Kaukasus im Hintergrund, entwickelte sich Schäki in frühen Jahren zu einem Handelszentrum mit vielen Karawansereien. Zwei davon sind bis heute erhalten: die obere (Yukhary) und die untere (Ashaghy) Karawanserei, beide im 18. Jahrhundert gebaut. Schäki ist eine Stadt mit einer langen Geschichte und ein Muss für Architekturliebhaber. Beim Bau des Khanspalastes wurde kein einziger Nagel verwendet. Das faszinierende Gebäude ist mit herrlichen Mosaiken aus Glas, das aus Venedig importiert wurde, verziert. Im Norden der Stadt finden Sie die Ruinen einer Festung, die einst als uneinnehmbar galt. Ihr Name "Gelersan - Gerarsan" lässt sich mit "Du wirst kommen und sehen" übersetzen.