Warum Sie nach Georgien reisen sollten

Georgien ist zwar ein kleines Land, aber ein echtes touristisches Schwergewicht. Hier sind die Gründe, warum Sie diese „Perle des Kaukasus“ besuchen sollten:
  1. Georgiens Berglandschaften können mit den schönsten Landschaften in ganz Europa und Asien mithalten. Es lohnt sich, den Weg zu den Sehenswürdigkeiten in den Hochlagen des Landes anzutreten - von Uschguli, dem am höchsten gelegenen Dorf Europas, zu den spektakulären mittelalterlichen Siedlungen im Kaukasusgebirge.
  2. Die Tiefebene bietet ebenfalls viel Abwechslung - von den Wäldern und Schluchten bei Kutaissi bis hin zu den Stränden am Schwarzen Meergibt es eine Menge zu erkunden.
  3. Stalin stammt aus Georgien. Er mag zwar der russische Führer gewesen sein, aber tatsächlich wurde er in Gori geboren. In der Stadt nordwestlich von Tiflis finden Sie ein Museum, das sich seinem Leben widmet.
  4. Georgien ist die Geburtsstätte des Weins. Vergessen Sie Frankreich oder Italien, Sie sind erst dann ein echter Weinkenner, wenn Sie kachetischen vollmundigen Rotwein oder einen weißen Zinandali gekostet haben.
  5. Sie können an einem Supra teilnehmen. Die traditionellen Feste des Landes sind der perfekte Weg, die köstliche lokale Küche zu genießen. Der „Tamada“, ein Tischmeister, ist mit der Tischführung betraut und sorgt für das Wohlergehen der Gäste.
  6. Genießen Sie die Thermalbäder der Hauptstadt. Tiflis ist vom Wort "tbili" (warm) abgeleitet. Der Name verweist auf die heißen Quellen in der Region. Besuchen Sie unbedingt Abanotubani, das Bäderviertel in der Altstadt, um die persischen Bäder zu erleben.
  7. Die Gastfreundschaft der Georgier ist legendär. Wo könnte man besser Urlaub machen als in einem Land, dessen Einwohner glauben, dass Gäste ein Segen Gottes sind?

Über Georgien    Reiseziele in Georgien    Praktische Ratschläge    Touren nach Georgien